Kleidung, Unterhaltungsmedien und sogar Food – heute shoppt jeder irgendwas für den täglichen Gebrauch online. Eine aktuelle Studie zeigt aber, dass auch der Bereich des B2B-E-Commerce stetig am Wachsen ist. Das ruft B2B-Texter auf den Plan, die in der Lage sind, für die spezielle Zielgruppe Servicetexte, Produktbeschreibungen und ansprechende SEO-Texte zu verfassen. Lernen Sie hier die drei wichtigsten Ansprüche an gute B2B-Texter kennen.

1. SEO: Die Online-Wege der Einkäufer kennen

Eine aktuelle Studie von Ibi Research zeigt, dass sich das B2B-Geschäft mittelfristig in den Online-Bereich verschieben wird. Laut Studie gaben 74 Prozent der befragten Unternehmen an, dass sie davon ausgehen, dass bis 2025 etwa 50 Prozent der B2B-Einkäufe online abgewickelt werden. Dann ist es für B2B-Händler jetzt schon Gold wert, wenn sie mit ihren Produkten und Dienstleistungen im Netz auch gefunden werden. Deshalb ist der B2B-Texter auch immer ein Stück weit für die Suchmaschinenoptimierung verantwortlich. Entweder bekommt er alle nötigen Infos in einem Briefing gestellt, oder er muss selbst recherchieren, über welche Wege und Keywords Unternehmen beim Einkauf nach Produkten suchen.

2. Fachlich korrekt: Die Sprache des Kunden sprechen

Die Studie besagt auch, dass sich Einkäufer vom B2B-E-Commerce vor allem erhoffen, dass die Bestellung schnell und komfortabel abgewickelt wird (92 Prozent). Das klappt natürlich nur, wenn der Kunde alle notwendigen Informationen zu dem Produkt gut aufbereitet vorfindet. Grundsätzlich muss im B2B-Bereich nicht bei Null angefangen werden: Wer in einem Betrieb für Schließtechnik arbeitet, der weiß, was Türbeschläge aus Gusseisen und Leichtmetall sind. Wichtig sind für ihn aber die Unterschiede zwischen Drückerrosette und Schlüsselrosette. Hier kann der B2B-Texter ansetzen und Unterschiede und Specials gekonnt in Szene setzen. Dazu braucht er Wissen über die Branche und das Einfühlungsvermögen, die richtigen und kaufentscheidenden Informationen in den Text zu integrieren.

3. Storytelling: Begehren wecken

Einen weiteren möglichen Vorteil im  B2B-E-Commerce sehen zwei von drei Unternehmen in den potenziell günstigeren Preisen. Aber nicht immer wollen Händler in Richtung Preisdumping gehen. Spätestens dann muss ein gutes Storytelling her. Mit der richtigen Storyline können B2B-Texter den Einkäufern einen Eindruck davon vermittelt, wie das jeweilige Produkt seinen Nutzen erfüllen kann und warum es besser ist als günstigere Konkurrenten. Auch im B2B-Sektor möchten Käufer überzeugt werden. Sie lassen sich durch eine gute Präsentation eher überzeugen, als durch das schnöde Datenblatt.

Wer also frühzeitig in eine überzeugende E-Commerce-Strategie investiert und einen B2B-Texter heranzieht, um Werbematerialien und Produkte anschaulich zu betexten, der ist seiner Branche schon einen kleinen Schritt voraus.

Sie suchen einen B2B-Texter mit frischer Schreibe? Dann kontaktieren Sie das Frollein!