Am 26. März 2016 ist es wieder so weit: Der Indiebookday ist die perfekte Gelegenheit, um in der Buchhandlung seines Vertrauens ein schönes Buch zu erstehen.

Indiebookday 2016 – So geht’s

Bereits zum vierten Mal initiiert der unabhängige Mairisch Verlag den Indiebookday. Wie in jedem Jahr geht es darum, den kleinen und unabhängigen Buchverlagen eine Stimme zu geben. Mehr als in großen Publikumsverlagen geht es bei Mairisch, Matthes & Seitz Berlin und Co. darum, Büchern durch eine individuelle Gestaltung, die das richtige Papier, Design und Typografie beinhaltet, Hüllen zu geben, die ihren Seelen entsprechen. Am Indiebookday wird diesem Bestreben gehuldigt. Dazu geht ihr am 26. März in eure Buchhandlung, wo ihr ein (vorbestelltes oder gerade entdecktes) Buch kauft. Anschließend fotografiert ihr euch mit dem Buch oder nur das Buch – wie ihr wollt – und stellt das Book-Selfie mit dem Hashtag #Indiebookday auf Facebook, Twitter oder Google+ ein. Über den ganzen Tag verteilt erhaltet ihr auf diesem Wege von den anderen Teilnehmern Tipps für andere Indiebooks, die auf eurer Liste nicht fehlen sollten. Und wer sich nun fragt, was ein unabhängiger Verlag eigentlich ist, der erhält auf dem Blog von Wibke Ladwig wertvolle Infos. Da Vorfreude die schönste Freude ist, wünscht das Frollein allen viel Spaß beim Stöbern nach dem passenden Werk für den Indiebookday 2016!

Mehr Infos und Material zum Herunterladen findet sich auf der Webseite vom indiebookday