Heute findet das legendäre Leseclub-Festival aus den Niederlanden zum ersten Mal in Berlin statt! Es ist eine Art Warm Up zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse, auf der die Niederlande und Flandern zu Gast sein werden.
An 12 Orten werden heute Abend 12 der angesagtesten AutorInnen der jungen niederländischen flandrischen Literaturszene zur gleichen Zeit über das sprechen, was sie bewegt: Literatur. Der Clou: Wer sich zum jeweiligen Festival-Act angemeldet hat, bekam das jeweilige Buch einen Monat vorab zugeschickt und kann nun heute mit dem Autor in intimer Runde in Klausur gehen. Anschließend geht es in die Bar Babette, um bei Wein, Gesang und Heiterkeit den Abend ausklingen zu lassen. Zu den geladenen Autoren des Leseclub-Festivals in Berlin gehören unter anderem Saskia de Coster („Wir & ich“, Tropen), PB Gronda („Straus Park“, Luchterhand), Bregje Hofstede („Der Himmel über Paris“, C.H. Beck), Arjen Lubach („Der fünfte Brief“, btb), Yves Petry („In Paradisum“, Luftschacht) und Niña Weijers („Die Konsequenzen“, Suhrkamp).

Mehr Infos gibt es unter http://www.dasmag.de